• Margit

Sambucus nigra - Schwarzer Holunder

Wir sind gerade mitten im Übergang von Spätsommer in den Herbst. Und da kann es schon mal stolpern in Form von Antriebslosigkeit, Müdigkeit bis hin zu Erkältungen. Allen vorweg, es darf der Körper auch da mal eine Pause machen. Wir haben verlernt auf unseren Körper zu hören, dem Bauchgefühl zu vertrauen, wenn Ruhe angesagt ist. Erst wenn unser Verstand erlaubt, jetzt gönne ich dir Pause, dann ist es vielleicht möglich.

Doch dem Verstand ist es nie genug.

Unser Körper ist ein genialer Detektor und weiß, was er braucht. Sich üben im Bauchgefühl wahrnehmen, ist oft eine Herausforderung, denn wir gehen permanent über die Grenze unseren Körpers.

Wann erlaubst du dir eine Pause? Wenn dir das dein Körper zeigt, oder wenn du jeden und alle versorgt, und alles dir Vorgenommene erledigt hast?

Der Herbst lädt uns ein nach Innen zu gehen. Wir räumen unsere Sommerblumen weg, wir ernten unseren Gemüsegarten ab, und schneiden die restlichen Kräuter. Die Natur zieht sich zurück. Und wir sind auch ein Teil der Natur, und betreten unsere Innenräume.

Eine gute Begleiterin in dieser Zeit ist die Hollerin. Ein Baum der zu den Menschen kommt, um sie zu begleiten und an sie zu verschenken, ihnen zu dienen.

Ein Baum, der die Übergänge im Leben bestens kennt. Von der weißen Blüte im Frühjahr, bis zu den roten Beeren im Sommer, und jetzt zu dunklen schwarzen Beeren, die sich gut zu Medizin verarbeiten lassen. Tee, Marmelade, Glühholler & Räucherwerk – so viele Varianten, wie sich der Holunder an uns verschenkt.

Der schwarze Holunder ist absolut der Begleiter für das Immunsystem ( sehr viel Vitamin C) und um dein Immunsystem gut zu unterstützen trinke Abends 1 Glas heißen schwarzen Holundersaft mit einem Schuß Zitrone über einen Zeitraum von 4 Wochen. Die Kinder lieben es, und auch Erwachsene pflegen dieses Ritual.

Rezept:

2 kg schwarze Holunderbeeren 2 Liter Wasser 1 Schale einer BIOZitrone 1 Zimtstange 2-3 Kardamomkapseln 1 Nelke 2 cm Vanilleschote 800 g Zucker

Koche die schwarzen Holunderbeeren in 2 Liter Wasser 1 Stunde. Abseihen und mit 800 g Zucker, Zimt, Vanille, Kardamom, Nelke & Zitronenschale mind. ½ Stunde weiterkochen. Gewürze aus dem Saft geben und noch heiß in Flaschen abfüllen.




28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zeit für Mut

Lichtmess