• Margit

Männliches & Weibliches vereinen

Beltane – ein weiteres Jahreskreisfest steht vor der Tür. Die Frühlingsgefühle haben ihre „Hoch-Zeit“ und es gilt die Lebendigkeit in uns zu feiern. Es ist ein Fest wo wir uns des Lebens freuen und dankbar die Farben, Formen und Klänge aber vor allem die Fruchtbarkeit in der Natur genießen dürfen. Die Knospen sind erblüht und zeigen sich in ihrer Zart- und Schönheit. Wenn die Umstände es erlauben, werden sie zu einer wunderschönen, nährenden Frucht und wenn nicht, hat die Knospe alles daran gesetzt und versucht es im nächsten Jahr wieder. Ein Kommen, Wachsen und Vergehen. Ein ganz natürlicher Kreislauf.

Beltane/Beltaine ist ein keltisches Fruchtbarkeitsfest und wird am 1.Mai gefeiert. Es lädt uns ein, das

Männliche und Weibliche in uns und auch in unseren Beziehungen im außen zu ehren, wertschätzen und vor allem zu genießen. Pure Lebendigkeit zu feiern. Denn dadurch, dass wir das Aktive (Männliche) in uns ehren, können wir auch das Hingebende (weibliche) in uns annehmen und genießen. Es braucht immer beide Aspekte um in unserer Mitte zu ruhen. Ein Geben und Nehmen – ein ständiger Ausgleich in uns.

Erst wenn dieser Ausgleich stimmt zwischen Aktiver Phase und Ruhender Phase kommen wir in unsere Mitte und in unsere Schöpferkraft und wir dürfen aus dem Vollen schöpfen. Sowohl Männer als auch Frauen befinden sich immer in der Aktivität und erlauben sich kaum mal einfach zu Sein.

Ich lade dich ein, dich doch einfach mal zu beobachten. Erlaubst du dir dich dem Leben hinzugeben?

22 Ansichten