• Margit

Die Schwellenübergänge im Frauenleben begleiten

In unserem Frauenleben sind Schwellen wie Menarche, Schwangerschaft, Klimakterium eine ganz „normale“ Sache, möchte man meinen. Allerdings spricht kaum jemand offen und vor allem positiv über diese Übergänge.

Mit diesen Übergängen möchte uns das Leben den Rhythmus von Entwicklung, Wachsen und Werden näher bringen – und das so schonend wie möglich.

Wenn das Leben aber einen Gang weiter schaltet, wird in unserem Hormonsystem die Produktion von vielen, vielen Botenstoffen angeregt. Das läuft nicht immer ganz harmonisch ab und unser Körper antwortet darauf mit Symptomen und Beschwerden die oftmals unser Leben etwas erschweren lassen.

Doch bedenke der Körper ist immer auf Ausgleich und zum höchsten Wohle für dich bedacht, doch oftmals geht es ums Verstehen und somit Impulse setzen und Einfluss nehmen.

Durch das Wahrnehmen und den eigenen Körper kennen lernen, den neuen Rhythmus verstehen und physiologische Abläufe wissen, erleichtert das das Annehmen des jeweiligen Lebensabschnittes.

Im Zuge meiner Begleitungen als Doula und Frauenbegleiterin fällt mir auf, dass viel Unwissenheit in den Frauenkörpern präsent ist. Aussagen wie zum Beispiel:“ Die Frauen in unserer Familie haben alle Schmerzen während der Menstruation oder die Frauen haben alle schwer geboren.“

Ja, das war bei Ihnen so, das heißt aber noch lange nicht, das es von Generation zu Generation so bleiben muss.

Es gibt neben der Welt der Pflanzen in Form von Aromaölen, Tinkturen, Pflanzenauszügen integriere ich auch gerne meine Begleitungen mit der Körperarbeit nach der TFM-Methode.

TFM – Therapeutische Frauen-Massage

TFM steht für Therapeutische Frauenmassage und stammt ursprünglich von Josefph B. Stephenson, einem englischen Heiler (1874-1956). Dr. Gowri Motha ist Gynäkologin und Geburtshelferin in England und hat diese Art zu arbeiten in den 80er Jahren wiederentdeckt. Sie gab diese Art zu Arbeiten an Claudia Pfeiffer (D) weiter, welche im deutschsprachigen Raum diese Art unter „Creative Healing“ lehrt.

Was genau ist TFM?

Die Methode ist eine Kombination aus Reflexzonen- und Punktzonen, sowie lymphtätig sanften Berührungen.

Durch Berührung und Visualisierung wird der Körper wieder in Fluss gebracht. Jede Behandlung beginnt im Sitzen, die Organbehandlungen werden in bequemer Rückenlage durchgeführt. Es wird mit Olivenöl die Haut berührt und durch sanfte Streichungen wird der Fluss der „Life Force“ angeregt. Im Chinesischen wird das „Chi“ genannt oder bei uns die Lebensgeister.

Wann und wie findet TFM ihren Einsatz?

Durch die Möglichkeiten der Kombination und Schwerpunktsetzung ergeben sich für die komplementäre gynäkologische Behandlung. Bereits durch die Anwendung von Olivenöl setzt der Körper einen Impuls zur Entschlackung auf unser größtes Entgiftungsorgan Haut.

Es wird über das parasympathische Nervensystem gearbeitet und bereits zu Beginn der Behandlung entspannt sich die Muskulatur.

Ist bei einer Klientin der Arbeitsauftrag einer hormonellen Dysbalance, wird immer mit dem zentralen Stoffwechselorgan Leber gearbeitet und integriert. Zur Hormonbalance und dem Einschwingen des Zyklus nach einem langen Dornröschenschlaf der Eierstöcke durch die Pille wird bei der TFM die Lymphatische Grundbehandlung mit den Organmodulen für Nebenniere und Schilddrüse kombiniert.

Durch die Grundbehandlung kann zum Beispiel auch auf das Blutungsmuster Einfluss genommen werden.

Als Therapeutische Fruchtbarkeitsmassage findet die TFM übrigens seit Jahrzehnten Anwendung in der komplementären Kinderwunschbehandlung.

Eigenbehandlung – Nicht nur möglich sondern erwünscht

Neben den Modulen, die in der naturheilkundlichen Praxis eingesetzt werden, gibt es – im Sinne des Begründer Stephenson den gewünschten „Selbsttu – Effekts“ auch Anwendungen die die Patientin zuHause als Eigenbehandlung durchführen kann.

Stephenson war der Meinung, das jeder mit einem guten Herz und willigen Händen Creative Healing auch anwenden kann: So legt er den Heilimpuls entweder der Patientin selbst in die Hand – oder an ein angeleitetes Familienmitglied sowie Partner oder Elternteil oder einer guten Freundin.

Die Anwendung dauert max. 50 min – anschließend soll viel Wasser getrunken werden, um das lymphatische Gewebe zu unterstützen um freigelegte Stoffe auszuschwemmen.




Gerne informiere ich dich über zusätzliche Anwendungen.

45 Ansichten